ANGELITER DREISEITHOF

Projektleitung Leistungsphasen 1-5 | 2014-15

Mitarbeit bei Sunder-Plassmann Architekten


Das Bauvorhaben umfasste die energetische Sanierung und den Rückbau der Gebäude unter strenger Aufsicht der Denkmalpflege.

 

Der Typus des Dreiseithofs ist eine für die Halbinsel Angeln im Norden Schleswig- Holsteins kennzeichnende Hofform, die sich im 19. Jahrhundert herausbildete.

Die beiden Wirtschaftsgebäude, Stall und Scheune, liegen einander gegenüber, während das vielfach in bürgerlichem Baustil gehaltene Wohnhaus die Rückseite des Hofes bildet.

Die Dreiseithöfe entstanden, als durch die Bodenreform seit Ende des 18. Jahrhunderts große Teile des Grundbesitzes der Güter und Herrensitze verkoppelt und an frühere Leibeigene und Kätner verteilt wurden und so sich ein bodenständiges freies Bauerntum entwickeln konnte. Das Zusammenleben von Vieh und Mensch unter einem Dach, wie im früheren Fachhallenhaus, erschien auf Grund sich verbessernder Hygiene nicht mehr ratsam.